Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Visa für die Wiedereinreise (Rückkehrvisa)

Artikel

Sie sind im Besitz eines gültigen Aufenthaltstitels für Deutschland und Ihr alter Pass ist ungültig geworden/abhanden gekommen und Sie müssen wieder nach Deutschland reisen?

Sie sind im Besitz eines gültigen Aufenthaltstitels für Deutschland und sie mussten einen neuen Pass beantragen, weil Ihr alter Pass abgelaufen ist, verloren ging, gestohlen wurde oder durch Namensänderung ungültig geworden ist?

ACHTUNG! Sofern der Aufenthaltstitel für Deutschland durch das Ungültigmachen des alten Passes nicht beschädigt wurde, können Sie zusammen mit dem alten und mit dem neuen Pass (bei Namensänderung unter Vorlage der Heirats-/Scheidungsurkunde) über einen deutschen Flughafen (nur bei Direktflügen) problemlos einreisen. Gleiches gilt, wenn sie bereits den elektronischen Aufenthaltstitel haben. Die Ausstellung eines Visums zur Wiedereinreise ist in diesen Fällen nicht erforderlich. Grundsätzlich könnte so auch die Einreise über andere Schengenstaaten (z.B. Polen) erfolgen. Hier empfiehlt sich eine vorherige Kontaktaufnahme mit den zuständigen Grenzbehörden.

Zur Visumbeantragung können Sie ohne vorherige Terminvereinbarung montags, dienstags, donnerstags und freitags von 08.40 bis 12.00 Uhr persönlich am Schalter 2 in der Visastelle vorsprechen.

Hier finden Sie eine Liste der Unterlagen, die bei der Beantragung eines Visums zur Wiedereinreise vorzulegen sind:
Visa für Wiedereinreise nach Deutschland (Merkblatt) PDF / 363 KB

Unter dem nachfolgend genanten Link finden Sie unser Antragsformular.
Antragsformular PDF / 958 KB

Bitte lesen sie unsere Hinweise für Minderjährige, wenn mit Ihnen minderjährige Kinder mitreisen:

Hinweise für Minderjährige

Achtung!

Bei Beantragung des neuen Passes bitten Sie das zuständige Passamt um Aushändigung des alten ungültig gemachten Passes.

nach oben