Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Ganz großer Sport! Auswahlverfahren von Amateur-Fußballvereinen hat begonnen

21.01.2019 - Artikel
Logo Deutsche Zusammenarbeit
Logo „Deutsche Zusammenarbeit“© Auswärtiges Amt, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Am 18. Januar 2019 begann das Auswahlverfahren von Amateur-Fußballvereinen für das Projekt „11x11 Meister. Fußball für die Entwicklung der Jugend und Regionen“.

Die Jury, die aus Vertreter/innen des Ukrainischen Verbands für Amateurfußball, des Ukrainischen Fußballverbands, des Ministeriums für regionale Entwicklung, Bauwesen und Wohnungswirtschaft der Ukraine, der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland und der „Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH“ besteht, begann damit, die 74 Bewerbungen zu sichten.

„Wir möchten die verbindende Kraft des Fußballs nutzen, um junge Menschen zusammenzubringen. Insbesondere möchten wir Vereine belohnen, die sich durch ihre Jugendarbeit um Integration verdient gemacht haben“, sagte Tobias Schrader, zuständig an der Botschaft Kiew für wirtschaftliche Zusammenarbeit. „Ich bin überrascht, welche tollen Ideen die Vereine präsentieren und welche integrierende Arbeit sie bereits leisten. Die Entscheidung wird nicht leicht werden.“

Auswahlverfahren
Auswahlverfahren© Andriy Mayorov

Ziel des Wettbewerbs ist die materielle und technische Unterstützung von Amateurvereinen und die Förderung des Amateurfußballs in der Ukraine. Jeder der elf ausgewählten Vereine erhält eine finanzielle Unterstützung in Höhe von umgerechnet bis zu 11.000 Euro für die Umsetzung des angemeldeten Projekts. .Zusätzlich erhalten Manger/innen und Mitarbeitende der elf Vereine Fortbildungen zu Themen wie Vereinsmanagement, Marketing, Fundraising und Inklusions- sowie Integrationsthemen.

Der Wettbewerb wird durch das Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert und mit Unterstützung der „Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH“ implementiert. Das Projekt wird vom Ukrainischen Verband für Amateurfußball in Partnerschaft mit dem Ukrainischen Fußballverband und dem Ministerium der Ukraine für regionale Entwicklung, Bauwesen und Wohnungswirtschaft umgesetzt.

Ausführliche Informationen zu diesem Projekt entnehmen Sie bitte: https://en.ffu.ua/, http://www.aafu.org.ua/

nach oben