Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Carl Friedrich Goerdeler-Kolleg für Good Governance

Carl Friedrich Goerdeler-Kolleg

Foto: stephan-roehl.de, © Carl Friedrich Goerdeler-Kolleg

Artikel

Das Goerdeler-Kolleg ist ein berufsbegleitendes Weiterbildungsprogramm für engagierte Führungskräfte, die sich für verantwortliches und gemeinwohlorientiertes Handeln in Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft einsetzen.

Vor Reisen in die Ukraine wird gewarnt. Deutsche Staatsangehörige sind dringend aufgefordert, das Land zu verlassen. Falls Sie das Land nicht auf einem sicheren Weg verlassen können, bleiben Sie vorläufig an einem geschützten Ort. Eine Evakuierung durch deutsche Behörden ist derzeit nicht möglich. Der Luftraum ist geschlossen. Eine Ausreise ist grundsätzlich auf dem Landweg möglich.
Die Deutsche Botschaft hat den Dienstbetrieb in Kiew in eingeschränkter Form wieder aufgenommen, nimmt bis auf Weiteres jedoch keine konsularischen Aufgaben wahr. Das Generalkonsulat in Donezk (mit Sitz in Dnipro) ist weiterhin geschlossen, ebenso das Büro der Honorarkonsulin in Charkiw.

Sie erreichen die Botschaft per E-Mail über das Kontaktformular.

Die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts finden Sie hier ; ein FAQ und weitere aktuelle Informationen unter www.diplo.de/ukraineaktuell

Das Goerdeler-Kolleg ist ein berufsbegleitendes Weiterbildungsprogramm für engagierte Führungskräfte, die sich für verantwortliches und gemeinwohlorientiertes Handeln in Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft einsetzen.

Im Laufe des Kollegjahres erwerben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Wissen und Kompetenzen in Good Governance, transsektoraler Zusammenarbeit und Innovationsmanagement. Sie erhalten exklusive Einblicke in deutsche und europäische Organisationen und entwickeln ihre Führungskompetenzen weiter. Mit Unterstützung erfahrener Projektmanager setzen sie ein eigenes Good Governance-Projekt in ihrem Heimatland um. Die Programmsprache ist Deutsch. 

Wer kann sich bewerben? 

Das Kolleg richtet sich an Führungskräfte aus Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Georgien, Moldau, Russland, Serbien, der Türkei und der Ukraine, die in der Verwaltung, in der Wirtschaft oder im NRO-Bereich tätig sind. 

Das Carl Friedrich Goerdeler-Kolleg für Good Governance ist ein Programm der Robert Bosch Stiftung in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V. (DGAP). Prof. Günter Verheugen, Vize-Präsident der Europäischen Kommission a.D., begleitet das Programm als Kollegdirektor. 

Weitere Informationen zum Programm, zum Bewerbungsprozess und zu den Vorrausetzungen sind auf der Webseite der Robert-Bosch-Stiftung einsehbar.

Zur Online-Bewerbung geht’s hier

Verwandte Inhalte

nach oben