Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Finanzielle Absicherung des Aufenthaltes

Artikel

Vor Reisen in die Ukraine wird gewarnt. Deutsche Staatsangehörige sind dringend aufgefordert, das Land zu verlassen. Falls Sie das Land nicht auf einem sicheren Weg verlassen können, bleiben Sie vorläufig an einem geschützten Ort. Eine Evakuierung durch deutsche Behörden ist derzeit nicht möglich. Der Luftraum ist geschlossen. Eine Ausreise ist grundsätzlich auf dem Landweg möglich.
Die Deutsche Botschaft hat den Dienstbetrieb in Kiew in eingeschränkter Form wieder aufgenommen, nimmt bis auf Weiteres jedoch keine konsularischen Aufgaben wahr. Das Generalkonsulat in Donezk (mit Sitz in Dnipro) ist weiterhin geschlossen, ebenso das Büro der Honorarkonsulin in Charkiw.

Sie erreichen die Botschaft per E-Mail über das Kontaktformular.

Die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts finden Sie hier ; ein FAQ und weitere aktuelle Informationen unter www.diplo.de/ukraineaktuell

Gemäß Artikel 21 Absatz 3b Visakodex darf ein Visum nur erteilt werden, wenn der Aufenthalt im Schengenraum finanziell abgesichert ist.

Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

a) Der Gastgeber übernimmt die Kosten.

b) Der Antragsteller trägt die Kosten selbst.

  • Wenn der Gastgeber die Kosten übernimmt, kann er dies durch Abgabe einer Verpflichtungserklärung möglichst für den gesamten Zeitraum des geplanten Aufenthaltes tun.
    Es kommt entscheidend darauf an, dass auf der Rückseite die Bonität durch die Ausländerbehörde bestätigt wurde (glaubhaft gemacht/ nachgewiesen).
  • Sofern Sie von einer Firma eingeladen werden, die über ein Stammkapital von mindestens 25.000 Euro verfügt, genügt eine formlose Kostenübernahmerklärung mit Hinweis auf die §§ 66-68 AufenthG in der Einladung.
    Die Einladung ist zwingend von einer dazu befugten Person zu unterschreiben.
    Sofern sie nicht im Handelsregisterauszug steht, ist eine entsprechende Zeichnungsbefugnis nachzuweisen.
  • Wenn Sie selbst die Kosten tragen, dann können Sie Ihre finanzielle Leistungsfähigkeit wie folgt nachweisen:

    - Kontoauszüge der vergangenen 3 Monate (Gehaltskonten, Rentenkonten werden auch akzeptiert)

    - aktuelle Kreditkartenabrechnungen der vergangenen 3 Monate

    Die Botschaft behält sich vor, bis zum Reiseantritt den Kontostand zu überprüfen.

Weitere Informationen

Information für Gastgeber mit Lebensmittelpunkt in der Ukraine

Verpflichtungserklärung

Verwandte Inhalte

nach oben