Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Schengen-Visa

Artikel
Schengenvisum
Schengenvisum © colourbox

Die deutsche Botschaft Kiew hat das Antragsverfahren für Schengenvisa an die Firma VFS Global ausgelagert.

Damit hat jeder Kunde nunmehr die freie Wahl zwischen

- einer Antragsabgabe in einem der Visa-Antragszentren

- oder einer persönlichen Antragstellung mit Termin direkt bei der Botschaft

Bitte beachten Sie, dass mit Wirkung vom 23.06.2015 alle Antragsteller wegen der Erfassung der biometrischen Daten (Fingerabdrücke und Passfoto) persönlich zur Antragsabgabe erscheinen müssen.

Antragsformular

Welche Unterlagen muss ich bringen (Merkblätter)

Erteilungsvoraussetzungen

Reisekrankenversicherung

Hinweise zum Visumverfahren für Minderjährige

Remonstrationsverfahren (Widersprüche)

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Visumerleichterungsabkommen. Visakodex

Weitere Informationen

Seit 23.06.2015 haben die Schengener Staaten in der Ukraine (und anderen Ländern der Östlichen Partnerschaft) das VIS in Gang gesetzt. Die wichtigste Änderung für die Antragsteller - biometrische Erfassung ihrer Daten im VIS

Erfassung biometrischer Daten im VIS

Aufenthaltskalkulator. Hinweise zur Berechnung der zulässigen Aufenthaltsdauer

Berechnung der zulässigen Aufenthaltsdauer bei Kurzaufenthalten

Beglaubigung der Grenzübertrittsbescheinigungen

Grenzübertrittsbescheinigung

Zusatzfrist von 15 Tagen bei Schengenvisa

Zusatzfrist von 15 Tagen bei Schengenvisa

Aufgrund einer Gesetzesänderung benötigen Seeleute ab sofort kein nationales Visum (D-Visum) zur Arbeitsaufnahme mehr, wenn sie auf einem unter deutscher Flagge fahrenden Schiff arbeiten.

Information für Seeleute