Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

„Gedenken an den Holocaust in der Bukowina“ - Grußwort des Bundespräsidenten anlässlich einer Gedenkveranstaltung in Czernowitz am 5.9.

05.09.2019 - Artikel

Czernowitz - mit diesem Namen verbinden wir eine wehmütige Erinnerung an etwas, das nicht mehr existiert: An eine kosmopolitische Stadt mit einem blühenden jüdischen Leben.

Frank-Walter Steinmeier, Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, offizielles Porträt
Frank-Walter Steinmeier, Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, offizielles Porträt.© Bundesregierung / Steffen Kugler

 Vor mehr als 100 Jahren trafen sich hier Gelehrte aus aller Welt zur ersten Weltkonferenz der Jiddischen Sprache und Kultur. Diese Welt ist verschwunden. Von Deutschen vernichtet, die glaubten, sich über alle anderen erheben zu können. Vom nationalsozialistischen Terror verwüstet.

Das furchtbare Leid, das Deutsche den Menschen in Czernowitz und in der Bukowina zugefügt haben, ist nicht wieder gut zu machen. Was uns bleibt, ist die Erinnerung und die aus ihr erwachsende Verantwortung, für eine bessere Zukunft zu kämpfen. Das große literarische Erbe Czernowitzer Schriftsteller wie Paul Celan, Rose Ausländer und vieler anderer hilft uns, nicht zu vergessen. Aber wir wollen auch die vielen Namenlosen nicht vergessen, die ihr Leben oder ihre Heimat verloren im Wüten jener Jahre. Wir erinnern uns, damit das Furchtbare nie mehr geschieht. Wir erinnern uns, damit wir den Wert eines friedlichen, eines geeinten Europa und einer guten Nachbarschaft der Völker nicht wieder aus dem Blick verlieren. Wir erinnern uns, damit übersteigerter Nationalismus, damit Rassismus und Fremdenfeindlichkeit kein Echo finden in unseren Gesellschaften.

Ich bin all denen zutiefst dankbar, die dieses gemeinsame Gedenken an die Opfer des Holocaust in Czernowitz initiiert und möglich gemacht haben. Ich bin zutiefst dankbar für den Geist der Versöhnung und des Lernens, der dieses Gedenken prägt. Ich wünsche mir, dass diese so besondere Stadt Cernivci – Czernowitz – heute und in Zukunft wieder Impulse für eine im besten Sinne europäische Kultur geben wird.


Frank-Walter Steinmeier


Weitere Informationen

nach oben