Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Ganz großer Sport! Die Top-Elf des Tages!

05.02.2019 - Artikel
Fußball
Fußball© colourbox.de

Das Projekt „11x11 Meister. Fußball für die Entwicklung der Jugend und Regionen“ unterstützt Fußballvereine, die sich in ländlichen Kommunen in der Ukraine in der Nachwuchsarbeit und in der gesellschaftlichen Integration von benachteiligten Kindern und Jugendlichen engagieren. Die elf besten Amateur-Fußballvereine wurden nun bekanntgegeben. Mit deutscher finanzieller Unterstützung können sie jetzt ausgewählte Projekte umsetzen.

Für die Jury, die aus Vertreter/innen des Ukrainischen Verbands für Amateurfußball, des Ukrainischen Fußballverbands, des Ministeriums für regionale Entwicklung, Bauwesen und Wohnungswirtschaft der Ukraine, der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland und der „Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH“ bestand, hatte die schwere Aufgabe aus 78 Bewerbungen die besten Projekte auszuwählen.

Logo Deutsche Zusammenarbeit
Logo „Deutsche Zusammenarbeit“© Auswärtiges Amt, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

„Aufgrund der vielen guten und ganz unterschiedlichen Bewerbungen fiel uns die Auswahl nicht leicht. Ich war sehr überrascht, wie viel Interesse dieses landesweite Projekt geweckt hat. Vor allem freue ich mich, dass wir mit unserem Beitrag die vielfältigen und so wichtigen Integrationsbemühungen der Vereine nachhaltig unterstützen können“, so Tobias Schrader von der Deutschen Botschaft.

Die Vereine erhalten nun eine finanzielle Unterstützung in Höhe von umgerechnet bis zu 11.000 Euro für die Umsetzung eines angemeldeten Projekts. Ein Teil dieses Betrags in Höhe von umgerechnet bis zu 1.000 Euro wird als materielle Unterstützung in Form von Ausstattung und Sportausrüstung bereitgestellt. Das in der Bewerbung angemeldete Projekt soll vom Verein bis zum 31. Mai 2019 umgesetzt werden.

Der erste Vize-Präsident des Ukrainischen Verbandes für Amateurfußball, Oleksandr Kadenko, dankte allen teilnehmenden Vereinen: „Es war gar nicht einfach nur elf Gewinner aus so einer großen Bewerberzahl auszuwählen. Dieses Vorhaben wird ganz sicher zur Entwicklung des Fußballs in den Regionen und in der Ukraine insgesamt beitragen.“

Nähere Informationen finden Sie unter folgenden Links:

http://www.aafu.org.ua/

https://www.facebook.com/904734189687200/posts/1135903376570279/

nach oben