Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Anlässlich einer fehlerhaften Meldung der Nationalen Nachrichtenagentur der Ukraine stellt die Botschaft Kiew zum aktuellen Stand des Entwurfs des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes klar: 

21.12.2018 - Artikel
Чутки про Німеччину
Чутки про Німеччину© dpa

Der vom Bundeskabinett am 19.12. verabschiedete Entwurf des Gesetzes zur Fachkräfteeinwanderung bedarf noch der parlamentarischen Zustimmung und wird voraussichtlich frühestens zum 1. Januar 2020 in Kraft treten.

Es schließt die Einwanderung von niedrigqualifizierten Arbeitskräften aus. Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz stellt klar, dass vor der Einreise der Abschluss des Ausländers im sogenannten Anerkennungsverfahren auf seine Gleichwertigkeit überprüft wird.

Eine Ausnahme wird es nur für IT-Spezialisten mit mindestens fünf Jahren Berufserfahrung sowie im Rahmen von Vermittlungsabsprachen der Bundesagentur für Arbeit geben, die den Kenntnisstand der Bewerber überprüft und bestimmt, welche Qualifizierungsmaßnahmen diese für die Anerkennung ihrer Qualifikation noch benötigen.


nach oben