Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Landwirtschaftsmesse Agro-Animal-Show (21.- 23.02.18 in Kiew): Kein Einsatz moderner Agrartechnik ohne gut ausgebildete Fachkräfte

02.03.2018 - Artikel

Die Landwirtschaftsmesse „Agro-Animal-Show“ mit den angeschlossenen Fachmessen „Grain Tech Expo“ und „Fruit, Vegetables, Logistics“ fand in diesem Jahr zum 8. Mal in Kiew statt. Deutschland unterhielt mit 38 teilnehmenden Ausstellern und zwei Unterausstellern den größten Länderpavillon. Wichtiger Bestandteil des messebegleitenden Konferenzprogramms war die Präsentation des neuen deutsch-ukrainischen Kooperationsprojekts zur beruflichen Bildung an landwirtschaftlichen Colleges.

 Landwirtschaftsmesse Agro-Animal-Show
 Landwirtschaftsmesse Agro-Animal-Show© KYIV INTERNATIONAL CONTRACT FAIR

Sowohl in der Tierhaltung wie beim Feldbau wird die Agrartechnik immer moderner und leistungsfähiger, ihr Einsatz zugleich aber auch komplizierter. „Deshalb brauchen wir in der Landwirtschaft beides, moderne Technik einerseits und andererseits gut ausgebildete Menschen die es verstehen, diese moderne Technik einzusetzen“, sagte Hermann Intemann, Landwirtschaftsattaché an der Deutschen Botschaft Kiew. Genau hier setzt das neue deutsch-ukrainische Kooperationsprojekt zur Förderung der Ausbildung an Agrarfachschulen an. Durch die Verbesserung der Lehrpläne an den Fachschulen und die Optimierung ihrer Ausstattung mit moderner Lehrtechnik soll die Qualifikation der Absolventen erhöht und an den zukünftigen Bedarf der Agrarwirtschaft angepasst werden. Dazu gehört auch die Einbeziehung praktischer Ausbildungsinhalte.

Ein weiteres im Konferenzprogramm der Messe behandeltes brennendes Thema war die Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest. Diese Tierseuche bereitet zahlreichen ukrainischen Schweinezüchtern beträchtliche Sorgen. Sie breitet sich zunehmend in westliche Richtung aus. Deutsche Erfahrungen bei der Tierseuchenbekämpfung brachte der Präsident des niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Prof. Dr. Eberhard Haunhorst, in die Konferenz ein.

Vizeministern Olga Trofimzewa und Staatssekretär Vladislav Andronov aus dem Ministerium für Agrarpolitik und Ernährung der Ukraine nutzten ihren Besuch der Messe für Gespräche mit Ausstellern am deutschen Pavillon.