Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutschland setzt humanitäre Hilfe fort: zusätzliche 2,5 Mio. Euro für Caritas-Hilfsprojekte in der Ostukraine

20.12.2017 - Pressemitteilung

Caritas Ukraine wird seine humanitäre Projektarbeit in der Ukraine in den kommenden Jahren mit deutscher finanzieller Hilfe fortsetzten: Die Bundesregierung hat für 2018 und 2019 weitere 2,5 Mio. Euro zugesagt; der Deutsche Caritasverband stellt zusätzlich 150.000 Euro zur Verfügung.

Die Projektaktivitäten konzentrieren sich auf die Gebiete Luhansk und Donezk, kommen aber auch Hilfsbedürftigen in den Gebieten Charkiw, Dnipro und Saporishja zugute. Mit diversen Hilfsmaßnahmen sorgt die Caritas dafür, dass bis zu 18.000 Menschen Heizmaterialien, Brennstoffe und Grundnahrungsmittel erhalten, die besonders unter dem Konflikt im Osten der Ukraine leidend. Ferner wird vielen Hilfsbedürftigen, darunter schwer und chronisch kranken sowie älteren Menschen, der Zugang zu medizinischer Versorgung ermöglicht. Die Nothilfemaßnahmen werden durch psychosoziale Therapie-, Betreuungs- und Beratungsleistungen zur Trauma-Behandlung ergänzt.

Der deutsche Caritasverband unterstützt gemeinsam mit Caritas Ukraine seit vielen Jahren Hilfsbedürftige und sozial Benachteiligte in der Ukraine, u. a. Binnenflüchtlinge. Die Bundesregierung hat zur humanitären Arbeit der Caritas zwischen 2014 und 2017 bereits etwa 6,3 Mio. Euro beigetragen. Weitere soziale Maßnahmen setzt Caritas im Rahmen der aus Deutschland finanzierten Entwicklungszusammenarbeit um.

Ausführliche Informationen zum Engagement der Caritas in der Ukraine unter: https://caritas-ua.org/ (Ukrainisch / Englisch)

oder auf der Webseite von Caritas International Deutschland unter: http://www.caritas-international.de/hilfeweltweit/europa/ukraine/binnensvertriebene?show=situation (Deutsch)

Berichte über Aktivitäten der Caritas entlang der Kontaktlinie unter: http://www.caritas-international.de/hilfeweltweit/europa/ukraine/reportage-hilfseinsaetze-pufferzone (Deutsch)


Verwandte Inhalte

nach oben